hastedt
Musikedition - Bremen


Friedrich Goldmann (1941-2009)
Orchesterwerke

I. Konzert für Klavier und Orchester (1979)
Staatskapelle Berlin, Leitung Friedrich Goldmann
Bernd Casper, Klavier
Mitschnitt vom 19.Februar 1982, DDR-Musiktage
(30:49) 

II. Sinfonie Nr. 4 für Orchester (1988)
Orchester der Komischen Oper; Ltg. Friedrich Goldmann
Mitschnitt der Erstaufführung für die DDR vom 15.Dezember 1989
(39:14) 

ht 5309

"Die vierte Sinfonie gerät ihm zu einem der packendsten Beiträge zu dieser Gattung"  FONO FORUM
Biografische Daten

1941 am 27. April in Siegmar-Schönau (Sachsen) geboren
1951-59 Mitglied des Dresdner Kreuzchors
1959 Besuch der Darmstädter Ferienkurse (Seminar bei Karlheinz Stockhausen)
1959-62 Kompositionsstudium an der HfM "Carl Maria von Weber" Dresden bei Johannes Paul Thilmann
1962-64 Meisterschüler von Rudolf Wagner-Régeny an der Akademie der Künste der DDR, deren Mitglied er 1978 wurde und seinerseits Meisterschüler unterrichtete
1964-68 Studium der Musikwissenschaft an der Humboldt - Universität bei Georg Knepler und Ernst Hermann Meyer
1968-90 freischaffender Komponist in Berlin, seit Ende der 70er Jahre auch kontinuierlich als Dirigent
seit 1988 ständiger Dirigent des boris blacher ensembles an der Hochschule der Künste Berlin
seit 1990 Präsident der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik und Mitglied der Berliner Akademie der Künste
1991-2006 Professor für Komposition an der Hochschule für Künste Berlin
24.7.2009 verstorben 

1973 Hanns Eisler Preis, 1977 Kunstpreis der DDR,
1987 Nationalpreis der DDR (3.Klasse)
nach oben